Hygienekonzept

Mit Abstand die besten Coworker/-innen
Campus Coworking Hygienekonzept

Unser Hygienekonzept erklärt, wie wir sicheres Arbeiten im Campus Coworking ermöglichen und gemeinsam die Infektionsgefahr in unseren Räumlichkeiten auf ein Minimum reduzieren wollen. Wir folgen dabei den Regelungen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Robert-Koch-Instituts.

Arbeitsumgebung

  1. Am Eingang des Campus Coworking Bereichs steht Desinfektionsmittel zur Nutzung bereit.
  2. Verhaltensregeln hängen und liegen, für jeden einsehbar, aus. Es wird anhand von Schildern in allen Räumlichkeiten auf die Einhaltung hingewiesen.
  3. Arbeitsplätze, an denen der notwendige Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, haben wir markiert – diese sind von der Nutzung ausgeschlossen.
  4. Wir versuchen Wege freizuhalten, um auch hier den Mindestabstand von 1,50 m zu ermöglichen. Aufgrund baulicher Gegebenheiten lässt sich dies nicht immer einrichten.
  5. An den Gemeinschafts- und Meetingräumen haben wir ein Hinweisschild mit der maximal zulässige Personenanzahl angebracht.
  6. Abfallbehälter zur Entsorgung der Reinigungstücher stehen an mehreren Stellen im Campus Coworking Bereich bereit.
  7. In den Sanitär- und Küchenräumen stehen zusätzliche Desinfektions- und Reinigungsmittel bereit.
  8. Wir verwenden Einweg-Papierhandtücher in den Küchen- und Sanitärbereichen.

Persönliches Verhalten

  1. Wir gestatten Personen keinen Zutritt bei denen wir oder welche bei sich selbst oder bei Personen in ihrem direkten Umfeld Anzeichen von grippalem Infekt (u.a. Halsweh, Schnupfen, Husten, Fieber) feststellen.
  2. Auf den Fluren und in den Räumlichkeiten außerhalb der Arbeitsplätze ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  3. Der Mindestabstand zu anderen Personen beträgt 1,50 m.
  4. Am Arbeitsplatz darf der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden, sobald sichergestellt ist, dass andere Personen weiter als 1,50 m entfernt sind.
  5. Alle anwesenden Personen werden mittels Anmeldeliste am Empfang erfasst.
  6. Die Büroplätze müssen im Voraus gebucht werden, damit die Kapazität begrenzt werden kann.
  7. Nach dem Benutzen temporärer Arbeitsplätze und gemeinschaftlich genutzter Gegenstände hat eine Zwischenreinigung mit den bereitgestellten Reinigungs- und Desinfektionsmitteln durch den Coworker zu erfolgen.
  8. Die Räumlichkeiten werden regelmäßig durch den Campus Coworking/ WBG Mitarbeiter gelüftet.
  9. Regelmäßiges Händewaschen und -desinfizieren, insbesondere rund um die Nutzung gemeinschaftlicher Gegenstände ist Pflicht.
  10. Die Benutzung der Toiletten darf nur einzeln und nacheinander erfolgen. Vor und nach dem Toilettengang besteht die Pflicht des Händewaschens. Die Toilettenspülung ist bei geschlossenem Deckel durchzuführen.
  11. Es wird empfohlen Getränke und Essen vorrangig einzeln und am Platz oder draußen zu verzehren. Der gemeinsame Verzehr ist nur in Gruppen von maximal 3 Personen und entsprechenden Schutzmaßnahmen gestattet.
  12. Gebrauchtes Geschirr wird eigenständig nach einmaligem Gebrauch in die Spülmaschine geräumt.
  13. Die Spülmaschine wird am Ende des Tages bzw. sobald die Maschine voll ist, vom Campus Coworking/ WBG Mitarbeiter in Betrieb genommen.
  14. Wer auf Nummer sicher gehen will, bringt eigenes Geschirr, Kaffee-/Tee-Becher und Besteck mit und nimmt dieses zur Reinigung wieder mit nach Hause.
  15. Die Campus Coworking/ WBG Mitarbeiter und alle Coworker werden gebeten, untereinander freundlich darauf hinzuweisen, dass die beschriebenen Maßnahmen einzuhalten sind.
  16. Events/ Veranstaltungen finden bis auf Weiteres in den Räumlichkeiten des Campus Coworking nicht statt.
  17. Sollte im Campus Coworking ein Covid-19-Fall auftreten, werden alle Besucher des entsprechenden Zeitraums unverzüglich informiert und gebeten sich testen zu lassen. Wir informieren das Gesundheitsamt und treffen alle erforderlichen Maßnahmen.